Wie Du in 3 einfachen Schritten bei Dir gratis das Freifunk-Netz anbieten kannst

Wie wäre es, wenn Du Deinen Gästen oder auch Kunden ganz einfach und ohne Angst vor der brüchtigten „Störerhaftung“ einen WLAN-Zugang anbieten könntest? Und das auch noch ohne nerviges Login-Prozedere? Das geht – und kostet Dich so gut wie nichts – mit Freifunk 😉

Das ist überall möglich, wo es bereits einen normalen Internetzugang gibt und geht in nur drei einfachen Schritten:

  1. Einen geeigneten Router kaufen. Wir empfehlen derzeit für die meisten Anwendungsfälle den TP-Link TL-WR103ND für ca. 30 Euro.
  2. Die Freifunk-Software aufspielen. Das musst Du nicht selber machen, dafür gibt es die ehrenamtliche Freifunker-Community in Winsen, die das gerne für Dich übernimmt.
  3. Den nun zum Freifunk-Router umgerüsteten TP-Link aufstellen und anschließen. Und zwar an Deinen normalen Internetrouter, z.B. den von der Telekom oder Vodafone, völlig egal.

Fertig! Du siehst: Das geht ratz fatz und den einzigen schwierigen der drei Schritte nehmen wir Dir auch noch ab.

Du fragst Dich, was Dich das wohl kostet? Fast nichts, denn Freifunk ist eine ehrenamtliche Initiative, die ein freies Netz anbieten möchte und keinen Gewinn machen muss. Damit bleiben für Dich die ca. 30 Euro für den Router und ansonsten lediglich die Stromkosten für den Betrieb Deines Freifunk-Routers (das sind bei dem genannten Modell so um die 10 Euro) an Kosten übrig.

Wenn Dir allerdings gefällt, dass Du so einfach und schnell Deinen Gästen einen so einfach zu benutzenden Internetzugang anbieten kannst, freut sich der Freifunk Nordheide e.V. über eine kleine oder auch große Spende, die hilft, den Service weiter zu verbessern 😉

Die Kontodaten für eine Spende lauten:

Freifunk Nordheide e.V.
IBAN: DE54 2075 0000 0090 6708 37
BIC: NOLADE21HAM
Sparkasse Harburg-Buxtehude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.